Das Kleingeraer Rittergut ist erhaltenswert

Der Historiker Prof. Dr. Wolfgang Seffner war am 12. Juni 2010 in Kleingera und hielt einen Vortrag über die Entstehung der verschiedenen Rittergüter im Vogtland. Ganz besonders ging er dabei natürlich auf die Geschichte des Kleingeraer Gutes ein.

Mit weiteren anwesenden Historikern und Baufachleuten war er sich einig, dass das Kleingeraer Gut eines der am besten erhaltenen Rittergüter überhaupt ist. Hier sei die Geschichte noch sichtbar: Entstanden als Ringwallanlage, entwickelte sich daraus später ein Vorwerk, das jetzige Herrenhaus. Im Zuge  der Bodenreform wurde der Hof des Gutes in fünf Parzellen geteilt.

Prof. Dr. Seffner schilderte, dass es vor über 60 Jahren schon einmal eine Situation wie heute gegeben hatte. In den Anfangsjahren der DDR sollte das Kleingeraer Herrenhaus schon einmal abgerissen werden. Den Kommunisten war damals das Zeugnis kapitalistischen Wohlstandes ein Dorn im Auge. Heute wird das Herrenhaus von einigen  als unnötiger Kostenfaktor im Haushalt der Stadt Elsterberg gesehen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg, so Prof. Dr. Seffner, seien es der Bürgermeister und die Kleingeraer Einwohner gewesen, die den Abriss des Herrenhauses verhindern konnten.  Das Haus wurde umgebaut. Im Erdgeschoss wurden der Kindergarten und die Gemeindeverwaltung untergebracht. In den verschiedenen Etagen entstanden Wohnungen. Heute setzt sich unser Verein für die Erhaltung des Rittergutes samt Herrenhaus ein und hofft dabei auf Unterstützung durch Bürgermeister, Stadt-  und Ortschaftsrat sowie Stadtverwaltung.

Seitens der Denkmalschutzbehörde in Dresden konnte in den vergangenen Wochen der Abriss des Herrnhaus-Anbaus verhindert werden. Dieser gründet auf  dicken Felsgestein-Mauern, die vermutlich aus dem 15. Jahrhundert stammen.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen