Rückblick auf das Jahr 2015 / 2016 mit den Jungen Naturforschern

Mit viel Neugierde und all unseren Sinnen haben wir die Natur in unserer Region entdeckt, beobachtet, untersucht und für kreatives Gestalten genutzt.
Unser Kräuterbeet haben wir gemeinsam gepflegt, die Pflanzen beobachtet und für den Genuss weiter verarbeitet (z.Bst. kalte und warme Teegetränke, Kräuterquark u.v.m. hergestellt).

Im September 2015 haben wir mit einer Pilzberaterin eine Wanderung durchgeführt, um die einheimischen Pilzarten kennenzulernen und zu unterscheiden. Die Kinder waren sehr motiviert bei der Suchaktion und voller Freude über die Sammelergebnisse.

Im Oktober 2015 haben wir über die vielfältigen Baumarten in unseren Wäldern gesprochen und welche große Bedeutung sie in unserem Leben einnehmen. Dazu wurden Spaziergänge im Wald unternommen.
Ein Besuch in der Zimmerei Jürgen Söllner ermöglichte den Kindern einen Einblick in die Holzverarbeitung zu erhalten und die dafür benötigten Maschinen kennenzulernen. Herr Söllner hatte viel Geduld und Verständnis bei der Beantwortung all der Fragen. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei Herrn Söllner bedanken.

Im November 2015 haben wir mit großem Fleiß das viele Laub am Küchenteich zusammengeharkt. Dabei wurden die schönsten Herbstblätter gesammelt und zum Basteln genutzt.

Im Dezember 2016 haben viele kleine Hände Plätzchen gebacken, verkostet und zum Weihnachtsfest im Rittergut angeboten. Hiermit möchten wir ein Dankeschön an die Eltern aussprechen, die uns unterstützten.
Den Jahresabschluss haben wir mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier bei Kerzenschein und Sternbastelei ausklingen lassen.

Im Januar 2016 waren wir gemeinsam rodeln, haben Spuren im Schnee erkundet und uns Eiskristalle unter dem Mikroskop angesehen.

Im Februar 2016 wurde Fasching gefeiert und mit guter Stimmung durch’s Dorf gezogen und gebettelt. Ein besonderes Dankeschön an Frau Christina Wolf, die uns unterstützte.

Mit Herrn Wolfgang Keller haben die Kinder ein Vogelhaus gebaut. Dabei war der Umgang mit dem Werkzeug sehr interessant. Auch ihm gebührt ein Dankeschön für die Zuwendung und Geduld.

Im März 2016 wurde über die Verschiedenen Vogelarten in unserem schönen Vogtland gesprochen und in der Natur (Streuobstwiese) mit dem Fernglas beobachtet.

Im April 2016 begann die weitere Pflege unseres Kräuterbeetes. Um das Wissen über die vielfältigen Kräuterarten zu festigen, besuchten wir die Kräutergärtnerei der Familie Sagan in Brockau. Wir möchten ihr hiermit nochmals danke sagen für das liebevoll gemeinsam organisierte Abendbrot.

Im Mai 2016 trafen wir uns mit dem Imker Carsten Weigelt in Brockau am Bienenhaus. Er berichtete über das Zusammenleben im Bienenvolk und erklärte den Kinder, wie der Honig entsteht. Zum Abschied durfte jeder vom Honig kosten und das nicht zu knapp. An dieser Stelle ein Dankeschön von allen Kindern.

Unser letzte Höhepunkt im Mai 2016 war der Besuch auf dem Bauernhof von Anett Reiher in der Reuth von Kleingera. Hier erfuhren die Kinder Wissenswertes über diie Kühe und konnten vor Ort die große Herde auf der Weide erleben.
Ganz entzückt waren alle von den Entenküken, die sie streicheln und füttern durften. Für die kindgemäßen Erläuterungen danken wir ihr recht herzlich.

Im Juni 2016 schauten die Jungen Naturforscher auf ein abwechlungsreiches Jahr zurück. Mit einem Naturquizz und einem leckeren Spaghettiessen feierten wir im Rittergut unseren Abschluss.

Ein Dankeschön für die Begleitung und Unterstützung gilt Niccole Lehmann und allen helfenden Eltern und Großeltern sowie Herrn Siegmar Hommel.

Wir wünschen allen Jungen Naturforschern eine erholsame Sommerzeit und viele tolle Erlebnisse.

Eure Carola Tausch und Nicole Lehmann

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen